Sie sind hier: Startseite

Projektträger

DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V.
Sperlichstraße 25
48151 Münster

E-Mail

„Managementkompetenz für (angehende) Leitungskräfte in Kindertageseinrichtungen, Familienzentren und Offenen Ganztagsschulen“

Foto: DRK-Kita Stöberland, Bocholt

Im Projekt „Managementkompetenz für (angehende) Leitungskräfte in Kindertageseinrichtungen, Familienzentren und Offenen Ganztagsschulen“ erhalten 151 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Jugendhilfeeinrichtungen in Trägerschaft des Deutschen Roten Kreuzes aus Nordrhein-Westfalen die Möglichkeit, berufsbegleitend ihre Managementkompetenzen zu erweitern und praxisnah zu vertiefen. Angesprochen sind Leitungskräfte und Fachkräfte, die sich für eine Leitungsposition weiterqualifizieren wollen. Daneben werden Trägervertretungen und Personalverantwortliche mit in das Projekt eingebunden und erhalten im Rahmen von Trägerveranstaltungen Inputs zu ausgewählten Themen aus dem Bereich Managementkompetenz. Das Projekt wendet sich mit seinen Angeboten sowohl an die Ebene der Arbeitgeber als auch an die der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit (zukünftiger) Leitungsfunktion. Hierdurch wird eine gemeinsame Übertragbarkeit der gelernten Inhalte in die Praxis der Einrichtungen sichergestellt.

Das Projekt wird von Juni 2011 bis Ende Mai 2014 im Rahmen des Programms 'rückenwind' unter Projektträgerschaft des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe e.V. in Kooperation mit dem DRK-Landesverband Nordrhein e.V. umgesetzt. Das Programm 'rückenwind - für die Beschäftigten in der Sozialwirtschaft‘ ist ein Förderprogramm zur Personalentwicklung in der gemeinnützigen Sozialwirtschaft. Es wurde gemeinsam vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e. V. (BAGFW) entwickelt. Gefördert wird es im Rahmen der Förderperiode 2007-2013 aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und aus Bundesmitteln.
Weitere informationen zum 'rückenwind'-Programm unter www.bagfw-esf.de

Das Projekt wird im Rahmen des Programms „rückenwind - Für die Beschäftigten in der Sozialwirtschaft“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.